Mehrzweckhalle Bubendorf

Anonymer Projektwettbewerb mit Präqualifikation
2. Rang

Mehrzweckhalle Bubendorf - Freitreppe

Auszug aus dem Bericht des Preisgerichts 3/2011:
«Städtebau/Architektur - In einer modernen Architektursprache gelingt dem Projektverfasser eine subtile Einpassung in den Kontext des historischen gewachsenen Dorfkerns. Mit dem Konzept der unterirdischen Nebenräume und der Absenkung der Halle tritt ein bescheidenes Volumen mit flach geneigtem Satteldach in Erscheinung. Die präzise Setzung klärt die Gewichtung und Funktion der Nachbarsbauten, Schulhaus, Gemeindehaus, Feuerwehr und Wohnbauten. Das voll verglaste Foyer schafft direkten Sichtbezug zu den bestehenden Bauten. Vom First diagonal zur Traufe überspannt ein kassettenartiges Vordach die imposante Treppenarena. Mit dieser architektonisch selbstbewussten Geste wird ein neuer Ort inszeniert, welcher die Aura eines städtischen Kulturhauses ausstrahlt.
Gebäudetechnik - Die Raumstimmung des Saals mit dem ausgeklügelten Belichtungskonzept ist lobenswert. Eine filigrane Kassettendecke - als Lichtdecke mit drehbaren Verdunkelungsklappen gestaltet - vermittelt den edlen Ausdruck eines Theaters. Dach und Hauptfassade werden mittels transluziden Isolationspanelen eingedeckt.
Gesamtbetrachtung - Der eigenwillige Entwurf überzeugt in seiner guten städtebaulichen Setzung, dem hohen Gestaltungswillen mit einer stimmungsvollen Materialisierung. Dem Projektverfasser gelingt eine neue, interessante Interpretation des Ortes.»

Mehrzweckhalle Bubendorf - Situationsplan
Mehrzweckhalle Bubendorf - Mehrzweckhalle
Mehrzweckhalle Bubendorf - verschiedene Bespielungsmöglichkeiten
Mehrzweckhalle Bubendorf - Platzansicht